Presse

Gottesdienst am 20.08.2017

Posted by | Presse | No Comments

Ein interessanter Gottesdienst mit einem Bericht von David Splittgerber über sein FSJ in Beit Sahur fand am vergangenen Sonntag statt. Die Bewohner dort tauschen gern Neuigkeiten aus und reden leidenschaftlich über ihre Erlebnisse. Auch die Hirten, die damals dort die erste Weihnachtspredigt aus dem Mund des Engels und das erste Weihnachtslied der himmlischen Heerschaaren hörten, verkündigten alles, was sie gesehen und gehört hatten. Das Vorspiel bereitete uns auf diesen Gottesdienst vor. Wir sangen dann auch das „Vater unser“ auf arabisch.

Einführung in Pirmasens

Posted by | Presse | No Comments

Ein ereignisreiches Jahr liegt hinter uns. Mit unserer großen Familie sind wir von Sachsen-Anhalt in die Pfalz gezogen.  In der Kleinstadt Pirmasens ist alles überschaubar und so haben wir hier recht schnell gute Kontakte und Beziehungen knüpfen können. Der Dienst als Prediger – verbunden mit der Leitung der Gemeindemusikschule – ist eine gute Möglichkeit, Erfahrungen und Fähigkeiten in den Dienst e i n e r  Gemeinde stellen zu können. Dankbar sind wir auch für die freundliche Aufnahme. Hier einige Bilder vom Einführungsgottesdienst am 10.07.2016 in der Stadtmission.

Verabschiedung

Posted by | Presse | No Comments

Nach über 50 Lebensjahren und etlichen Dienstjahren in Halle, Sachsen-Anhalt und Thüringen
wurden wir in einigen Veranstaltungen feierlich verabschiedet.
„Im Bläserruf“ erschien dazu folgender Artikel. Das Foto stammt vom Verabschiedungsgottesdienst
in der Landeskirchlichen Gemeinschaft Halle.

 

Time to say „good bye“
MITTELDEUTSCHLAND: Verabschiedung von LPW Ralf Splittgerber

Nun ist es endgültig: Unser Landesposaunenwart wird weggehen – mit seiner ganzen Familie.
It‘s Time to say „good bye“!
Als LPW unseres Landesverbandes haben wir ihn an unserem Probentag am 22.05.2016 in Kölleda verabschiedet. Immerhin wurde er zum 01.06.1991 im Gemeinschaftsverband Sachsen-Anhalt als „Mitarbeiter im Verkündigungsdienst“ mit Schwerpunkt der „musikalischen Zurüstung von gemischten Chören und Posaunenchören im Verbandsgebiet“ eingestellt.
Dies war – bei wechselndem Schwerpunkt und Vertragsstatus – seine Aufgabe bis jetzt, also seit nunmehr 25 Jahren! Als LPW in Thüringen wurde er 2004 eingeführt.
Ein solcher Abschied gelingt nicht nur mit einem Händedruck. In der Bläserversammlung in Kölleda würdigte unser Geschäftsführer Horst Preußler in seiner Ansprache die Arbeit von Ralf Splittgerber als LPW. Für den Thüringer Blechbläserkreis tat dies Diethelm Schilling.
Am 29.05.2016 wurde die ganze Familie in einem festlichen Gottesdienst in der LKG Halle/Saale vom Gemeinschaftsverband Sachsen-Anhalt verabschiedet. Grundlage der Festrede von Inspektor Thomas Käßner war der Bibelabschnitt Matthäus 14, 22 – 31.
Als nach den Grußworten und der Verabschiedung jedes einzelnen Familienmitgliedes durch einen Freund oder Paten dann der Posaunenchor zum Schlussstück ansetzte, brauchte es ein paar Takte, bis die Luft wieder richtig durchs Instrument strömten konnte…
Der letzte Dienst von Ralf Splittgerber als LPW des Landesverbandes Mitteldeutschland ist dann der Jugend- und Gemeinschaftstag des Thüringer Gemeinschaftsbundes am 19.06.2016. Auch dieser Tag wird dem Abschied gewidmet sein.
Uns bleibt die dankbare Erinnerung an viele Proben, in denen wir mit ihm Stücke gespielt haben, die sonst einfach nicht gelingen wollten. Auch die anschauliche Erklärung des Luftstroms beim Musizieren anhand des Städtischen Wasserwerks bis hin zum Wasserhahn und manche andere Episode wird in Erinnerung bleiben.
Und dann stand da auf einmal vor unserem Chor ein anderer Dirigent, den nur wenige kannten. Aber das wird eine andere Geschichte …

Andreas Schulz
LV Mitteldeutschland
Foto: Andreas Schulz

Uraufführung im Gottesdienst

Posted by | Presse | No Comments

 

Voll besetzte Kirchen zeugen von großem Interesse

 

Am kommenden Sonntag, d. 19. April 2015 feiert die Reihe „DIALOG: Uraufführungen im Gottesdienst“ Halbzeit. In der fünften von zehn Weltpremieren steht diesmal um 16:00 Uhr eine Komposition des Hallenser Komponisten Ralf Splittgerber auf dem Programm. „Der Herr ist mein Hirte“ (Psalm 23), eine Kantate für Bariton-Solo, gemischten Chor und Orchester wird in der Landeskirchlichen Gemeinschaft Halle (Ludwig-Stur-Straße 5, 06108 Halle (Saale)) zu hören sein.

 

Die Uraufführung im dortige Gottesdienst durch die Chorgemeinschaft Halle und das HLM Orchester steht
diesmal unter der Leitung des Komponisten selbst.

Hintergrund
Seit Palmsonntag, d. 29. März 2015 laden die Kantoren des Kirchenkreises Halle-Saalkreis zum musikalischen Pilgern ein. Die gefüllten Kirchen lassen den Schluss zu, dass diese Einladung übergemeindlich und konfessionsübergreifend sehr gut angenommen wird. Seit Karfreitag können Musikliebhaber zehn Uraufführungen in zehn verschiedenen Sakralbauten der
Region im Rahmen eines Gottesdienstes noch bis zum Pfingstsonntag, d. 24. Mai 2015 live miterleben.

Aufbauend auf dem Wunsch, die christlichen Botschaft in modernen musikalischen Ausdrucksformen zu verorten, erhoffen sich Initiatoren des Projektes „DIALOG“ und die Komponisten, dass sowohl im Entstehungsprozess
als auch im Rahmen der Uraufführungen ein dialogischer Prozess zwischen den Schaffenden und Ausführenden bzw. Gästen der Gottesdienste in Gang gesetzt wird. Mit den zehn Uraufführungen erwarten die Zuhörenden sehr verschiedene kompositorische Handschriften, die musikalisch vielseitig geprägte Gottesdienste versprechen.

 

Quelle:  www.hallelife.de

 

Akzeptanz und Toleranz

Posted by | Alle, Presse | No Comments

Nur die, die eine bestimmte Art, zu leben, nicht akzeptieren, sind mit ihrer Toleranz gefragt. Wer ohnehin meint, dass alles egal ist, muss ja nicht mehr tolerieren. Tolerieren heißt: Ich trage den anderen als Mensch, obwohl ich seinen Lebensstil nicht gut finde.
Der Umgang mit Pfarrer Ritter und seinem Leo e.V. ist für mich kein gutes Beispiel für Toleranz. Man übersieht die stillen Menschen, die unter ihren Gefühlen leiden oder die aufgrund ihrer (vielleicht christlichen) Wertvorstellungen anders leben wollen? Diese darf es nicht geben.
Danke Harald Krille, dass Sie mit Ihrem Beitrag zur Sachlichkeit und Toleranz untereinander gemahnt haben.

Dieser Kommentar bezieht sich auf folgenden Beitrag von Harald Krille in der Evangelischen Kirchenzeitung „Glaube und Heimat“.

GLAUBE+HEIMAT

Konzert Thüringer Blechbläserkreises 26.10.13, Eschwege

Posted by | Alle, Konzerte, Presse | No Comments

„Mit Wort und Musik würdig gefeiert“ so überschrieb die Werra-Rundschau ihren Bericht über das Konzert unseres Thüringer Blechbläserkreises zum Reformationsfest in der Eschweger Marktkirche. Die ordentliche Werbung in Eschwege und Umgebung führte dazu, dass sich etliche Konzertbesucher aufmachten, um das diesjährige Programm des aus Hobbymusikern bestehende Ensembles mit zu erleben.

Read More