Homosexualität und Kirche

Posted by | 12. Oktober 2013 | Alle, Kommentare | No Comments

Nun ist es geschafft. Nach etwa 30 Jahren Debatte um das Thema „Homosexualität und Kirche“ ist die Entscheidung gefallen. In der Tagespresse ein kurzer Artikel, auf der Homepage der EKM mühevoll zu finden – ein Beschluss neben etlichen in der jüngsten Synode unserer Landeskirche: Homosexuelle Paare können in einer speziellen Veranstaltung oder in einem Gottesdienst gesegnet werden.Nur wenige werden so richtig zufrieden sein. Evangelikale Christen, die glauben, dass Gott solche Verbindungen nicht segnet, dürften je länger je mehr Schwierigkeiten bekommen. Ein Blick auf die Veröffentlichungen der Homosexuellenszene zeigen: Es reicht nicht, dass sich im Zweifels- oder Gewissensfall die Kirche gegen die Betroffenen und für die entsprechende Kirchengemeinde oder den Pfarrer entscheidet. Die Konflikte sind vorprogrammiert und es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis kirchliche Trauungen für entsprechende Paare angeboten werden.

Wenn die derzeitige rechtliche Lage die nächsten 50 Jahre bestehen blieben, wäre alles halb so schlimm. Die Kirche spaltet sich noch sichtbarer ‑ was ja zur Klärung beiträgt. Aber dabei wird es nicht bleiben.

Ich erwarte ein seelsorgerliches Wort der Gemeinschaftsverbände. Wie können wir unseren Weg als biblisch orientierte Christen in und für diese Kirche gehen?

Leave a Reply

Your email address will not be published.